Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Unterschätzt nicht die Gefahren des Meeres

Veröffentlicht von am 11. August 2020

Werbung

Norderney – Mann vor Norderney geborgen

Die Polizei wurde am Montagabend auf Norderney zu einem Einsatz an den Strandabschnitt zwischen Oase und Weiße Düne gerufen. Passanten hatten gegen 17.45 Uhr eine im Wasser treibende Person bemerkt. Sie zogen den leblosen Mann ans Ufer und alarmierten die Rettungskräfte. Wiederbelebungsmaßnahmen waren nicht erfolgreich und der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich um einen 44-jährigen Urlauber aus Hessen handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach bisherigem Erkenntnisstand nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Juist – Menschen aus dem Wasser gerettet

Zu einem Rettungseinsatz kam es am Dienstag gegen 13.40 Uhr auf Juist. Vier Urlauber waren nach ersten Erkenntnissen in Höhe „Turm 4“ im Wasser, als sie von einer Welle in die Nordsee getragen wurden und durch die Strömung abtrieben. Durch Hilferufe einer Frau wurden andere Badegäste und die Rettungsschwimmer alarmiert. Alle Personen konnten an den Strand gerettet werden. Drei von ihnen wurden vermutlich leicht verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in Kliniken auf dem Festland gebracht. Die vierte Person hatte sich zuvor bereits eigenständig retten können und blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehr sowie ein Rettungsboot der DGzRS, der Rettungshubschrauber, ein Rettungswagen und ein Notarzt.

Werbung

Kategorisiert unter

Weitere Artikel