Borkum Radio

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Sechs Alpakas auf der Insel Baltrum

Geschrieben von am 8. Juni 2021

Werbung

Sechs Alpakas ziehen von Rees am Niederrhein auf die Ostfriesische Insel Baltrum.

Wer am ersten Juni Wochenende auf die Insel Baltrum gereist ist, hat sich die Fähre mit besonderen Gästen geteilt: sechs Huacaya-Alpakas. Die Tiere kommen von einem Hof am Niederrhein. Seit Sonntag, den 6.7.21, sind sie offiziell Bewohner Baltrums.

Werbung

Über 8 Stunden dauerte der Umzug von Cora, Maya, Layla, Luna, Ella und Lisa von Rees am Niederrhein nach Baltrum. Dort leben sie jetzt auf 4.500 Quadratmetern auf dem Grundstück der Baltrumer Familie Bruns-Strenge. Die Idee, Alpakas zu kaufen, hatte die Familie schon lange vor dem Alpaka-Hype: „Wir haben schon seit einiger Zeit mit den Tieren geliebäugelt, den Gedanken dann aber immer wieder verworfen. Mal ehrlich: Alpakas auf Baltrum – das klang erst etwas absurd“, erzählt Sandra Bruns-Strenge. „Doch das Thema kam immer wieder auf und ein Freund der Familie vermittelte uns dann einen Kontakt. Wir sind sehr glücklich, dass es geklappt hat.“ Auch Göran Sell, Geschäftsführer der Ostfriesische Inseln GmbH freut sich über die Neu-Insulaner und sagt mit einem Augenzwinkern: „Wer weiß, vielleicht stehen die Inseln bald nicht mehr nur für Möwen, Robben und Wattwürmer, sondern auch für Alpakas.“

Die Tiere leben sich nun erstmal in ihrem neuen Zuhause ein. Ob sie in Zukunft wie in anderen Orten Deutschlands für Spaziergänge mit Baltrum-Gästen zur Verfügung stehen, ist noch unklar.

Kuscheln mit Alpakas – Ein „Traum“ für viele

Alpakas gehören wie Lamas zur Familie der Kamele und stammen ursprünglich aus den Anden in Südamerika, wo sie für ihr Vlies gezüchtet werden, aber auch als Nahrungsmittel dienen. Hierzulande werden die Tiere bevorzugt zur Fasergewinnung gehalten – Alpakawolle gilt als Qualitätsprodukt und bringt zwischen 80 und 100 Euro pro sauberem Kilo. Ein wichtiger Aspekt ist aber, Alpakas sind Distanztiere und mögen grundsätzlich keinen Körperkontakt. Zu enger Kontakt zum Menschen kann bei Tieren zu Fehlprägungen und Verhaltensstörungen führen, wie beispielsweise dem Berserk-Male-Syndrom (BMS), das sich durch aggressives Verhalten einiger junger Tiere gegenüber Menschen äußert. Tiere mit diesen Störungen sind nicht heilbar und müssen in vielen Fällen eingeschläfert werden. Auch wenn die Haltung von Alpakas als Haus- und Hobbytier theoretisch erlaubt ist, bedürfen die Tiere weit mehr als Hund, Katze, Maus.
Weitere Informationen zu Alpakas und deren Haltung

Werbung

Über die Ostfriesische Inseln GmbH:

Die Ostfriesische Inseln GmbH wurde im Dezember 2017 als Dachorganisation gegründet. Ihr Anspruch ist es, die Stärken der Ostfriesischen Inseln nach außen zu tragen und sie als international führende Urlaubsregion zu etablieren. Schon jetzt gehören die Ostfriesischen Inseln zu den Top-Destinationen in Deutschland. Durch den Tourismus erwirtschaften sie einen Bruttoumsatz von rund 1 Milliarde Euro im Jahr. Gesellschafter der Ostfriesische Inseln GmbH sind die Tourismusorganisationen der Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge – außerdem die Reedereien AG EMS, AG Norden-Frisia, Baltrum-Linie GmbH, Schiffahrt Langeoog, Schifffahrt Spiekeroog und Schifffahrt Wangerooge. Der Geschäftsführer der Ostfriesische Inseln GmbH ist Göran Sell, der gleichzeitig auch Geschäftsführer der Nordseeheilbad Borkum GmbH ist. Den Vorsitz der Gesellschafterversammlung hat Wilhelm Loth, Geschäftsführer der Staatsbad Norderney GmbH. www.ostfriesische-inseln.de


Weitere Nachrichten

  • Corona-Aktuell für Borkum
    Corona-Aktuell für Borkum – Der tägliche Newsticker Die aktuellen Zahlen für die Insel Borkum.Zum heutigen Tag, dem 28.11.2021, wurde durch den Landkreis Leer keine weitere Corona […]
  • Nicht mehr lang bis Weihnachten…
    Keine Zeit für Vorweihnachtsblues! Das Jahr ist schon ziemlich weit fortgeschritten und so langsam fängt der ein oder andere und auch ich an, sich Gedanken zu […]
  • Landräte aus Weser-Ems wünschen sich Impfpflicht
    Auch Leeraner Landrat Groote hält sie für sinnvoll. Mehrere Oberbürgermeister schließen sich an. Im Kampf gegen das Corona-Virus fordern Landräte und Landrätinnen aus Weser-Ems, über eine […]
  • Konzert der „Oldtimer“ fällt aus
    Aufgrund der pandemischen Entwicklungen haben sich die NBG und der Shantychor „Oldtimer“ gemeinsam dazu entschlossen, das Jahresabschlusskonzert am 1. Dezember in der Kulturinselabzusagen.„Das Winterkonzert der Oldtimer […]
  • 2G-Regel für alle Beherbergungen
    Hinweis zum Betrieb von Beherbergungsstätten – 2G-Regel für alle Beherbergungen Die aktuelle Niedersächsische Corona-VO ist gültig ab dem 24.11.2021.Aufgrund von Nachfragen zum Thema Beherbergung gibt die […]
  • Klaasohm fällt dieses Jahr aus
    Klaasohm fällt zum wiederholten Mal aus. 191 Jahre gibt es schon den Verein Borkumer Jungens e.V. 1830 und er ist somit der älteste Verein der Insel […]


Weitere Artikel