Borkum Radio

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Polizeinews von Borkum – Schnell und aktuell informiert

Veröffentlicht von am 6. Januar 2022

Werbung

Kennzeichendiebstähle auf Borkum

In dem Zeitraum zwischen dem 30.12.2021, 18:00 Uhr, und dem 01.01.2022,13:00 Uhr, entwendete eine bisher unbekannte Täterschaft in der Straße Norderreihe das hintere Kennzeichen mit Städtekennung „OL“ von einem schwarzen Pkw VW Touran. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei auf Borkum in Verbindung zu setzen.

In dem Zeitraum zwischen dem 04.01.2022, 18:00 Uhr, und dem 05.01.2022, 11:00 Uhr, kam es in der Hindenburgstraße zu einem Diebstahl des hinteren Kennzeichens an dem PKW Opel Astra mit Städtekennzeichen „SI“ für Siegen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei auf Borkum in Verbindung zu setzen.
Polizeistation Borkum 04922-91860

Freilaufende Dackel auf Borkum.

Borkum – Am 03.01.2022 wurden gegen 10:55 Uhr durch eine Passantin auf der zum
„Neuen Leuchtturm“ gehörenden Wiese drei freilaufende Dackel gemeldet, die dort
zahlreichen Kaninchen hinterherjagten. Als die Passantin das Besitzerpärchen
ansprach, reagierte dieses nicht. Eines der Kaninchen wurde gebissen und verendete vor Ort. Ein weiterer Passant kam hinzu und sprach das Besitzerpärchen an, welches sich daraufhin zügig entfernte. Bei Eintreffen der Funkstreifenwagenbesatzung hatte sich das Besitzerpärchen samt Hunde bereits entfernt. Eine Nahbereichsfahndung verlief negativ. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Borkum zu melden.

Verkehrsunfallflucht auf Borkum

Am 21.12.2021 wurde der Polizei Borkum gemeldet, dass es in der Zeit von 13:00 Uhr bis 13:50 Uhr auf dem Parkplatz eines Kreditinstitutes an der Westerstraße zu einer Beschädigung eines Mauerpfostens durch einen möglichweise rangierenden Pkw kam. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei Borkum zu kontaktieren.
Polizeistation Borkum 04922-91860

Verkehrsunfallflucht auf Borkum

Am 08.12.2021 kam es in der Zeit von 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Ostfriesenstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte, vermutlich bei einem Parkmanöver, einen dort abgestellten Pkw Volvo in der Farbe dunkelgrün. Die Schäden wurden im hinteren rechten Fahrzeugbereich festgestellt und weisen eine Schadenshöhe im geschätzten vierstelligen Bereich auf. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, die Polizei auf Borkum zu kontaktieren.
Polizeistation Borkum 04922-91860

Werbung

AKTUELL: Falsche Polizeibeamte am Telefon.

Die Polizei Borkum warnt vor betrügerischen Anrufen durch falsche Polizisten, die aktuell verstärkt auch auf Borkum durchgeführt werden. Bitte warnen Sie Ihre Nachbarn, Familienmitglieder und älteren Personen vor dieser perfiden Betrugsmasche.
Seit den Morgenstunden des 18.11.2021 kommt es in Emden und auf der Insel Borkum zu einem verstärkten Aufkommen von Betrugsanrufen.
Unbekannte Personen geben sich am Telefon als Polizeibeamte der Polizeistation Borkum oder vom BKA aus und rufen vorwiegend ältere Personen an. Um ihre Opfer zu täuschen wird im Display des Telefons unter anderem auch die Vorwahl von Borkum oder die 110 angezeigt. Diese Veränderungen der Telefonnummern wird durch einen elektronischen Prozess herbeigeführt, welcher sich Call-ID Spoofing nennt. Die Betrüger versuchen durch Vortäuschung eines fiktiven Sachverhaltes an die Bankdaten ihrer Opfer zu kommen.

In einem glücklicherweise glimpflich ausgegangen Fall für den Angerufenen auf Borkum, wurde dem älteren Mann ein fiktiver Sachverhalt geschildert. 
Infolge der theatralischen Sachverhaltsschilderung soll ein zeitlicher Druck erreicht werden um an die Kontodaten (oder Wertsachen) des Opfers zu kommen. Durch eine vermutlich technische Störung brach das Gespräch ab und der Angerufene, im Glauben im Gespräch mit der Polizei Borkum zu sein, konnte die Daten nicht mehr durchgeben. So kam es, das er dann bei der Polizeistation Borkum anrief um den Betrüger zu kontaktieren, der sich als Peter Schwarz von der Polizei Borkum vorstellte und der Betrugsversuch vereitelt wurde. Die Polizei Borkum weist darauf hin, keine Angaben zu persönlichen Verhältnissen und zu Wertsachen zu machen. Das Telefonat sollte umgehend beendet werden.

In Emden wurden am Vormittag sogenannte Schockanrufe verzeichnet.
Bei diesen Anrufen meldet sich in der Regel eine weinende und hektische Stimme, die vorgibt ein Verwandter des oder der Betroffenen zu sein. Die Täter*innen manipulieren in diesem Fall mit psychisch belastenden Konfrontationen wie mit fiktiven tödlichen Verkehrsunfällen und behaupten fünfstellige Kautionen zahlen zu müssen. Die Betroffenen hoffen, dass sie mit Geldübergaben oder der Herausgabe von Wertgegenständen den Schaden abwenden und die Sicherheit der Familie garantieren zu können.

Die Polizei empfiehlt, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen. In einem solchen Kontext wird weder die Polizei, noch eine andere amtliche Institution, Betroffene zu Überweisungen auffordern oder mit umgehender Inhaftierung drohen. Es wird ebenfalls angeregt, mit älteren Familienangehörigen über die Gefahr zu sprechen und diese aufzuklären. Auf Borkum kommt seit den frühen Morgenstunden zu Anrufen durch falsche Polizeibeamte, die durch das Vortäuschen irregulärer Sachverhalte versuchen an komplette Kontodaten von Borkumer Bürgern zu gelangen. Nach bisherigen Erkenntnissen und Ermittlungen der Polizei Borkum melden die Täter sich wechselweise als Polizei Borkum oder auch als BKA. Auch wird bei den Anrufen die Vorwahl der Insel angezeigt. Eine bislang häufig auftretende gefälschte Anschlussnummer ist die 88584. Da es sich um eine Rufnummernmanipulation handelt, kann diese Nummer wechseln. Auch war berichtet worden, dass in einigen Fällen der Betrugsanrufe die 110 im Display erschienen war. Ebenfalls ist es möglich, dass die Täter zur weiteren Begehung von Straftaten in den kommenden Anrufen andere Namen verwenden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass keine Polizeidienststelle bei Bürgern unter einem Vorwand Kontodaten abfragt. Es wird dringend darauf hingewiesen, dass Bürger und Bürgerinnen niemals persönliche Daten oder Kontodaten an fremde Personen herausgeben dürfen. Personen, die bereits Opfer dieser Betrugsart wurden und Daten herausgegeben haben, sollten sich umgehend mit Ihrer Hausbank in Verbindung setzen, um einen finanziellen Schaden einzudämmern oder noch zu verhindern. Ebenfalls wird im Schadensfall empfohlen Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Da derzeit hauptsächlich ältere Mitbürger betroffen sind, wird gebeten, ältere Familienmitglieder über Betrugsanrufe aufzuklären.

<< Weitere Informationen zu Betrugsversuchen >>

Borkum – Finanzieller Schaden durch SMS-Hacking

Bereits am 15.09.2021 erhielt eine 45-Jährige aus Borkum eine sogenannte „Smishing“-SMS mit einem Link auf ihr Mobiltelefon, aus welcher hervorging, dass ein Paketlieferdienst eine Sendung zustellen wolle. Nachdem die Dame den Link öffnete, stellte sie in der nächsten Rechnung einen hohen dreistelligen Betrag fest, welcher zu bezahlen sei, nachdem von ihrem offenbar gehackten Mobiltelefon mehrere tausend SMS verschickt worden waren.

Die Polizei Leer/Emden weist die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Inspektionsbereich darauf hin, dass die sogenannten „Schaden-SMS“ oder „Smishing“-SMS nach wie vor verstärkt im Umlauf sind. Es wird empfohlen, keine Links in SMS von unbekannten Absendern zu öffnen.

Mehr Informationen zu den gängigsten Betrugsversuchen im Internet

Borkum/Ostland – Wanderer in hilfloser Lage

Am 20.10.2021 erhielt die Leitstelle Wittmund gegen 04:04 Uhr den Notruf eines verirrten Wanderers, der sich nach seinen Angaben auf der Insel Borkum befand. Der 56-jährige Mann aus Emden, welcher sich nach ersten Erkenntnissen als Urlauber auf Borkum aufhielt, hatte sich auf eine nächtliche Inselwanderung begeben und sich im Rahmen dessen verlaufen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann seit den Nachmittagsstunden des 19.10.2021 unterwegs. Als die Kräfte ihn verließen und er nicht mehr wegefähig war, betätigte er den Notruf und schickte eine Standortmeldung an die Regionale Leitstelle. Diese konnte anhand der Meldung den Mann im Bereich der Sternklippdünen verorten und Rettungskräfte, die Feuerwehr Borkum und die Polizei Borkum alarmieren und dorthin entsenden. Nach einer gelungenen Kontaktaufnahme mit dem Wanderer und der Sichtung durch einen ebenfalls eingesetzten Rettungshubschrauber gegen 06:25 Uhr in dem schwer zugänglichen Gelände, konnte der Standort des erschöpften Wanderers gesichert werden. Kräfte der Feuerwehr und der Polizei Borkum fuhren so weit wie möglich in den Nahbereich und suchten den Auffindeort des Vermissten fußläufig auf, wobei sie die Person gegen 06:57 Uhr erreichten. Der erste Versuch, den Mann aus dem Gelände heraus zu tragen, musste nach mehreren hundert Metern abgebrochen werden. Die abschließende Bergung erfolgte gegen 08:00 Uhr unter Zuhilfenahme des Rettungshubschraubers, welche den Emder mittels einer Seilwinde aufnahm und zu dem Rettungswagen im Nahbereich transportierte. Im Anschluss an die Bergung wurde der erschöpfte Mann in das Borkumer Krankenhaus verbracht, wo er erstversorgt wurde.

Borkum – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 18.10.2021 gegen 09:45 Uhr fiel Einsatzkräften der Polizei Borkum der
39-jährige Fahrer eines Pkw auf, bei welchem polizeiliche Erkenntnisse vorlagen, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Eine anschließende Überprüfung ergab die Richtigkeit der Erkenntnisse. Bei der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte, dass der Fahrer zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem führte der Mann eine kleine Menge verbotener Substanzen mit sich. Es wurden Maßnahmen zu Feststellung von Betäubungsmitteln im Blut durchgeführt und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Werbung

Segelschiff beschädigt mehrere Sportboote

Borkum – Ein größeres Segelschiff (3-Master) beschädigte am Samstagabend, den 2.10.21, infolge eines technischen Defektes im Borkumer Hafen mehrere Sportboote und den dortigen Steg. Das Segelschiff war infolge des technischen Defektes nicht mehr steuerbar und wurde gegen die Sportboote gedrückt. Aufgrund der Masse des Schiffes kollidierte es mit mehreren an Fingerstegen festgemachten Sportbooten. Sowohl an den Sportbooten als auch an der Steganlage kam es zu Beschädigungen. Durch routiniertes Abarbeiten des Vorfalls und guter Seemannschaft der Crew konnten vermutlich größere Schäden vermieden werden. Betriebsstoffe gelangten nicht ins Wasser, Personenschäden sind nicht eingetreten. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden, die Wasserschutzpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Borkum – Körperverletzung mit anschließendem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am 26.09.2021 wurde der Polizei Borkum gegen 04:49 Uhr mitgeteilt, dass es in einem Musiklokal in der Bismarckstraße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem einzelnen Verursacher gekommen sei. Die Einsatzkräfte vor Ort trafen auf einen 46-jährigen Mann mit Wohnsitz auf Borkum, welcher sich auf polizeiliche Ansprache weigerte, die Örtlichkeit zu verlassen. Bei der Begleitung zum Einsatzwagen wehrte sich der Verursacher und beschimpfte die eingesetzten Kräfte. Als er sich in den Streifenwagen setzen sollte, kam er diesem zuerst nach, um dann unvermittelt mit den beschuhten Füßen nach einer Polizeibeamtin zu treten. Als die Tür des Fahrzeuges geschlossen werden konnte, trat der Mann von innen gegen die Wagentür, so dass diese nicht unerheblich beschädigt wurde. Auch im weiteren Verlauf der polizeilichen Maßnahmen leistete der Mann erhebliche körperliche Gegenwehr, so dass zwei Polizeibeamtinnen leicht verletzt wurden. Der Mann wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in den polizeilichen Gewahrsam genommen und muss sich nun in zwei Strafverfahren verantworten.

Borkum – Kennzeichendiebstähle

In dem Zeitraum vom 31.08.2021 bis zum 02.09.2021 kam es auf Borkum zu insgesamt drei Diebstählen von Kfz-Kennzeichen. So entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 31.08.2021, 15:00 Uhr bis zum 01.09.2021, 10:15 Uhr in der Geert-Bakker-Str. das Heckkennzeichen mit Essener Kennung von einem Pkw Skoda.
Ein vorderes Kennzeichen aus Offenburg wurde in dem Zeitraum vom 01.09.2021, 23:00 Uhr bis zum 02.09.2021, 11:00 Uhr von einem Pkw VW in der Richthofenstr. entwendet und ein weiteres vorderes Kennzeichen aus Höxter wurde am 01.09.2021 zur Tageszeit von einem Pkw Kia ebenfalls in der Richthofenstr. entwendet. Die Polizei Borkum hat die Vorfälle aufgenommen und die Ermittlungen eingeleitet. Es ist nicht auszuschließen, dass alle Diebstähle durch eine Person oder feste Personengruppe begangen wurden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen oder dem Verbleib der Kennzeichen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei auf Borkum in Verbindung zu setzen.

Borkum – Körperverletzung am Georg-Schütte-Platz

Am 02.08.2021, gegen 7:00 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung in der Bahnhofsvorhalle am Georg-Schütte-Platz. Nachdem ein 48-jähriger Mann aus Berlin seinen Fahrgutschein aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht einlösen konnte, geriet er mit diversen Personen in Streit, angefangen mit einer Bahnmitarbeiterin. Ein 47-jähriger Mann aus Borkum versuchte den Mann zu beruhigen. Im weiteren Verlauf kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, welche schließlich in einer Rangelei zwischen den beiden Männern endete. Hierbei wurde der 48-jährige Mann leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt, welches er wieder verlassen konnte. Aufgrund von Hinweisen auf eine Alkoholisierung des 48-jährigen Mannes wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser bestätigte den Verdacht mit einem Atemalkoholwert von 0,66 Promille. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen.

Borkum – Verkehrsunfallflucht in der Neuen Straße – Zeugen gesucht!

Am 15.07.2021 kam es gegen 19:50 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Neuen Straße auf Borkum. Ein unbekannter Radfahrer befuhr die Westerstraße in Richtung Neue Straße. Er bog nach rechts auf die Neue Straße ab, um unmittelbar danach nach links in die Gartenstraße abzubiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 70-jährigen Radfahrerin. Sie bremste kurzerhand ab und stürzte. Der unbekannte Radfahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort. Aufgrund ihres Sturzes verletzte sich die Frau leicht. Ihre Verletzungen wurden in einem umliegenden Krankenhaus behandelt. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, die Polizei auf Borkum zu kontaktieren.

Borkum – Sachbeschädigung an einem Pkw im Greune-Stee-Weg

Borkum – Im Zeitraum zwischen dem 12.07.2021, 18:00 Uhr, und dem 13.07.2021, 16:30 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Fahrzeug im Greune-Stee-Weg auf Borkum. Unbekannte Täter zerkratzten mutwillig durch einen spitzen Gegenstand die linke Fahrzeugseite zwischen den Kotflügeln eines Volkswagen-Pkw. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden um eine Kontaktaufnahme mit der Polizei auf Borkum gebeten.
Polizeistation Borkum 04922-91860

Borkum – Mit zu viel Alkohol im Blut am Verkehr teilgenommen

Borkum – Am 07.07.2021 wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 18:20 Uhr eine Trunkenheitsfahrt auf Borkum festgestellt. Die 49-jährige Fahrerin wurde angehalten und machte freiwillig einen Atemalkoholvortest. Dieser wies einen Wert von 2,34 Promille nach, weshalb die Polizei ihre Fahrerlaubnis sicherstellte und die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Die Frau muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Sachbeschädigung am Borkumer Strand – diverse Strandkörbe wurden beschädigt.

Borkum – In der Zeit vom 05.07.2021, 18:00 Uhr bis zum 06.07.2021, 08:50 Uhr kam es im Bereich des Hundestrandes an der Bürgermeister-Kieviet-Promenade zu einer Sachbeschädigung, bei welcher diverse Strandkörbe umgeworfen wurden. Auf einen Strandkorb wurde nach bisherigen Erkenntnissen mutwillig eingewirkt, so dass ein reparaturbedürftiger Schaden im mittleren dreistelligen Bereich entstand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Borkum unter der Telefonnummer 04922-91860 in Verbindung zu setzen.

Unwetter auf Borkum – Gewitter und Starkregen sorgte für zahlreiche Einsätze

Am Sonntagabend ging ein Unwetter über die Insel Borkum hinweg. Innerhalb kürzester Zeit waren die Straßen überschwemmt und die Feuerwehr Borkum hat den Großalarm ausgelöst. Zahlreiche Straßen waren überschwemmt und Keller liefen voll. So teilt die Feuerwehr Borkum auf ihrer Facebook Seite mit, das insgesamt 48 Notrufe über Wasserschäden eingingen. Diverse Keller und Wohnungen sind voll Wasser gelaufen. Mit Tauchpumpen und Tragkraftspritzen wurde an den einzelnen Einsatzstellen das Wasser abgepumpt. Aus dem Keller der Rossmann Filiale waren es ca. 50000 Liter.

Auf Borkum mit dem Wagen unterwegs, leider ohne Fahrerlaubnis.

Borkum – Auf der Insel Borkum wurde am Samstagabend, den 03.07. 21, gegen 23:00 Uhr eine 24-jährige Frau als Fahrzeugführerin in einem Pkw kontrolliert. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Borkum – Verkehrsunfallflucht

Am 29.06.2021 kam es in der Zeit von 13:45 Uhr bis 17:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf einem öffentlichen Parkplatz an der Goethestraße. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte bei einem Parkmanöver einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw BMW und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei Borkum bittet mögliche Zeugen des Vorfalles sich mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr Informationen

Neueste Beiträge

  • Corona-Aktuell für Borkum
    Corona-Aktuell für Borkum – Der tägliche Newsticker Die aktuellen Zahlen für die Insel Borkum.Zum heutigen Tag, dem 24.01.2022, wurden durch […]
  • Schockanruf im Overledingerland – Telefonbetrug gelingt
    Landkreis Leer/ Overledingerland – Vollendeter Telefonbetrug aus der Reihe „Schockanruf“. 72-jährige Frau händigt 60.000 Euro aus.!! Wichtig!! Die Polizeiinspektion Leer/Emden […]
  • Fund einer Sprengboje am Strand von Juist
    Das ging ja noch mal gut. Eine Sprengboje wurde an den Strand von Juist gespült. Am Freitagmorgen wurde auf Juist, […]
  • Aktuelles von der Reederei AG EMS
    Für MS „Ostfriesland“ stehen ab Montag die turnusmäßigen Wartungs-, Reparatur- und Klassearbeiten an. Weiterhin wird eine Komponente des elektrischen Motors […]
  • Eine besondere Ausgabe – Die Rentner Bravo
    Ein 10-seitiges Spezial präsentiert mit Augenzwinkern klassische BRAVO-Kategorien mit Gesundheitscontent / früherer BRAVO-Star, Ärztin und langjährige Apotheken Umschau-Kolumnistin Marianne Koch auf […]
  • Kontrolle Saisonverkehrsbeschränkung
    Die „rote Zone“ war auch in diesen Weihnachtsferien vom 2. Weihnachtsfeiertag bis zum 04. Januar für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Trotz […]
Kategorisiert unter