Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

 

Polizeinews

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Beamten der Polizeistation Esens am Freitagabend, 14.12.2018, gerufen. Ein Autofahrer gab an, in einem Vorgarten in Holtgast einen Seehund gesehen zu haben. Vor Ort angekommen, fanden die Beamten tatsächlich in einem Vorgarten einen dort "umherrobbenden" Seehund. Das Tier wurde von den Anwohnern mit Zaunelementen am Wegrobben gehindert und von Mitarbeitern der Seehundaufzuchtstation aus Norddeich abgeholt. Da die Robbe gesund war, wurde sie in Norddeich wieder der Nordsee übergeben. Scheinbar sind die Wasserläufe des Harlingerlandes ein interessantes neues Refugium für die Spezies.

Zurück

Einen Kommentar schreiben