Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Current track

Title

Artist


Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus dem Norden.

Heute schon lesen, was morgen in der Zeitung steht. Aktuelle Meldungen des Tages.

Bunde –

Unbekannte Täter sind in dem Zeitraum zwischen Freitag, 17:30 Uhr und Samstag, 11:15 Uhr, auf das Gelände eines Lohnunternehmens in der Str. Bunde-West eingedrungen. Dort haben sie einen Lkw und einen Traktor aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Leer.

Emden –

Am Samstag wurden in einem Mehrfamilienhaus der Martin-Faber-Straße, dass sich gerade im Umbau befindet, mehrere Kellerräume aufgebrochen. Aus den Kellerräumen wurden hochwertige Elektrowerkzeuge entwendet. Zeugen mögen sich mit der Polizei Emden in Verbindung setzen.

Westoverledingen –

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Außenverglasung der Eingangstür eines Raiffeisenmarktes in der Papenburger Str. in Flachsmeer durch unbekannte Täter beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rhauderfehn.

Landkreis Leer –

Am Samstag wurden diverse Pkw-Fahrer überprüft. Gegen 12:30 Uhr fiel ein 58-jähriger aus Bunde in der Industriestr. seines Wohnortes mit seinem Opel auf. Eine Überprüfung ergab einen Alkoholgehalt von 1,69 Promille in der Atemluft. Gegen 13:30 Uhr wurde ein BMW in der Groninger Str. in Leer kontrolliert. Der 72-jährige Leeraner hatte zuvor diverse Medikamente in Zusammenhang mit Alkohol zu sich genommen und war dementsprechend nicht mehr fahrtüchtig. In der Westwieke in Rhauderfehn haben die Beamten gegen 17:00 Uhr einen 31-jährigen mit seinem VW Passat kontrolliert. Dieser stand unter dem Einfluss von Amphetamin. Weiterhin ist der Rhauderfehner nicht im Besitz eines Führerscheines. Gegen 19:30 Uhr haben Beamte in der Westerwieke in Moormerland einen VW Golf aus dem Bereich Friesland kontrolliert. Der 32-jährige Fahrer aus Zetel stand unter dem Einfluss von Cannabis. In seinem Handschuhfach wurde noch Marihuana aufgefunden. Aufgrund eines aktuellen Fahrverbotes ist er zurzeit auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Sonntag wurde gegen 00:30 Uhr im Burweg in Leer ein Ford überprüft. Der 41-jährige Fahrer aus Leer wies einen Alkoholgehalt über 1,74 Promille auf. In der Nacht zu Sonntag wurde ein 23-jähriger Emder von der Polizei kontrolliert, als er seinen Pkw im Emder Ortsteil Harsweg führte. Es ergab sich, dass der Emder mit 1,11 Promille unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein hatte.

Leer –

Gegen 05:30 Uhr ist es am Sonntag auf der Tanzfläche einer Discothek im Windelkampsweg zu einer kleinen Streitigkeit gekommen, im Zuge der eine männliche Person zwei Kopfnüsse verteilt hat. Während das eine 32-jährige Opfer aus Moormerland leicht verletzt mit einer Gesichtsverletzung ins Krankenhaus gekommen ist wurde das zweite 28-jährige Opfer aus Moormerland vor Ort erstversorgt. Der Täter ist unerkannt geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben und den Täter eventuell kennen.

Emden –

Am Sonntagmorgen wurde ein 21-jähriger Emder vor einer Gaststätte auf dem Neuen Markt von mehreren unbekannten männlichen Personen angegriffen und ihm wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Uplengen –

Gegen 19:00 Uhr ist es am Samstag in Uplengen zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten gekommen. Auf der Neudorfer Str. wollte ein 40-jähriger mit seinem Audi rückwärts auf ein Grundstück fahren. Eine 52-jährige, ebenfalls aus Uplengen stammende Fahrerin, befuhr die K 59 in Richtung Remels. Sie übersah den Audi und fuhr mit der Front ihres Mitsubishi in die Seite dieses. Der Mitsubishi wurde durch die Wucht des Aufpralles in einen Graben geschleudert und kam dort auf der Seite zum Liegen. Sowohl die Fahrerin als auch ihre 33-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Audi-Fahrer und sein 9-jähriger Sohn blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 35000 Euro geschätzt. Vor Ort war die Feuerwehr mit 7 Fahrzeugen und 47 Kameraden. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren ebenfalls im Einsatz. Die Fahrbahn musste für etwa 1 Stunde gesperrt werden.

Großefehn

In der Nacht zum Sonnabend, 16.11.2019, wurde in eine Apotheke an der Kanalstraße Süd in Ostgroßefehn eingebrochen. Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten die Täter in die Apotheke und entwendeten Traubenzucker, Hustenbonbons, sowie eine Spendendose mit Münzgeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Großefehn

In der Nacht zum Sonnabend, 16.11.2019, wurde in eine Polsterei an der Kanalstraße Nord in Ostgroßefehn eingebrochen. Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten die Täter in die Polsterei und entwendeten ca. 50 Euro Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Südbrookmerland

In der Nacht zu Freitag, 15.11.2019, wurde in der Forlitzer Straße, Südbrookmerland, OT: Forlitz-Blaukirchen, eine mobile Baustellenampel, von einer dort eingerichteten Straßenbaustelle entwendet. Das Abmontieren der Ampel vom dazugehörigen Transportwagen erfolgte mittels eines unbekannten Werkzeuges. Der Transportwagen, sowie die benötigten Akkus wurden nicht entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Großefehn

Ein Quad der Markt PowlerXT wurde am Samstag in der Zeit von 08.00 – 16.00 Uhr vom Grundstück der Ulbarger Str. in Großefehn entwendet. Hinweise nimmt die Polizeistation Wiesmoor unter 04944-9169110 entgegen.

Ihlow

Samstag in der Zeit von 02.00 – 18.00 Uhr wurden in Ihlow im 1. Kompanieweg 3 aus einem Lagerschuppen einer Gaststätte zahlreiche Getränke von unbekannten Tätern entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Aurich unter 04941-606215

Verkehrsgeschehen

Aurich

Am Freitagvormittag, 15.11.2019, in der Zeit von 09:15 – 13:00 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer, mit seinem Fahrzeug den Pkw einer 20-jährigen Auricherin. Der Unfallverursacher hinterließ einen unleserlichen Zettel, so dass zu gegenwärtigen Zeitpunkt der Unfallverursacher nicht feststeht. Der Unfallverursacher, sowie eventuelle Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aurich zu melden. Telefon: 04941-606215.

Aurich

Im Kreuzungsbereich, Schützenstraße/Rudolph-Eucken-Allee, in Aurich, missachtete am Freitagmittag (15.11.2019) ein 81-jähriger Fahrradfahrer mit seinem Pedelec, die Vorfahrt eines 70-jährigen Pkw-Führers. Der Fahrradfahrer stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und wurde leicht verletzt. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 81-jährige Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 Promille. Die entsprechenden polizeilichen Maßnahmen wurden eingeleitet.

Großefehn

Am Samstagabend um 22.32 Uhr wurde in Großefehn im Heerweg eine 49jährige Fahrzeugführerin kontrolliert. Hierbei wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Großefehn

In der Samstagnacht um 2.47 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz der Gaststätte Schlappohr in Großefehn, Kanalstraße Nord in einen Skoda Fabia. Der PKW-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen Audi. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Großefehn unter 04943-3970 entgegen.

Wirdum

Im Zuge einer Hausentrümpelung wurde durch Mitarbeiter der beauftragten Firma am Freitagnachmittag gegen 14:30 Uhr in Wirdum eine Bundeswehr-Übungsgranate aufgefunden. Nach einer polizeilichen Abklärung über den Kampfmittelbeseitigungsdienst beim LKA konnte die Übungsgranate als ungefährlich eingestuft werden. Sie wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt und wird durch Mitarbeiter der Bundeswehr einer entsprechenden Entsorgung zugeführt

Norden

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei in der Nacht zu Samstag gegen 01:15 Uhr zwei verdächtige Personen auf den Gleisanlagen am Norder Bahnhof. Vor Ort eintreffende Polizeibeamte konnten zwei Personen auf frischer Tat dabei ertappen, wie sie eine Gebäudewand einer Lagerhalle besprühten. Die beiden jungen Männer (18 u. 21 Jahre alt) erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zudem müssen sie damit rechnen, für die Reinigung der Gebäudewand kostenpflichtig zur Verantwortung gezogen zu werden.

Norden

Als eine 26-jährige Frau aus Großbritannien am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr eine Drogerie im Einkaufszentrum ‚Norder Tor‘ verlassen wollte, reagierte die Alarmanlage. Sie wurde vom Personal angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass die Frau Kunstfingernägel im Wert von knapp 10 Euro entwenden wollte. Die herbeigerufene Polizei leitete ein Strafverfahren ein, vom Personal erhielt sie ein dauerhaftes Hausverbot für alle Filialen.

Norden

Zwei Jungen aus Norden und ein Junge aus Osteel warfen wohl aus Abenteuerlust am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr gemeinsam mit einem Stein ein Fenster eines leerstehenden Wohnhauses an der Straße Zum Hirtenhaus in Norden ein. Als sie gerade in das Gebäude eindringen wollten, wurden sie vom Eigentümer des Gebäudes bemerkt. Die Jungen flüchteten, konnten aber im Nahbereich durch die herbeigerufene Polizei festgestellt und anschließend in die Obhut der Eltern übergeben werden.

Upgant-Schott –

Im Eetsweg ist es am Freitag gegen 14:40 Uhr zu einer Unfallflucht gekommen. Nach Angaben des 25-jährigen Fahrzeugführers eines weißen VW Up sei ihm ein schwarzer SUV entgegengekommen, der sich nicht an das Rechtsfahrgebot gehalten habe. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 25-Jährige nach rechts ausweichen und fuhr gegen einen Baum. Dabei wurde sein Fahrzeug beschädigt. Er selbst blieb unverletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Norden (Tel. 04931-9210).

Unfallflucht in Leezdorf

Leezdorf – Am Freitag gegen 23:10 Uhr kam es in einer Kurve auf der Leezdorfer Straße im Begegnungsverkehr zweier Pkw zur Berührung der beiden seitlichen Außenspiegel. Während ein 19-jähriger Unfallbeteiligter am Unfallort anhielt, entfernte sich der Fahrer des anderen Pkw unerlaubt. Eine Beschreibung zu dem flüchtigen Pkw konnte der 19-Jährige nicht abgeben. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Upgant-Schott

Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Upgant-Schott wurde am Samstag gegen 15:40 Uhr in der Kirchstraße in Upgant-Schott durch eine Streifenbesatzung der Polizei Norden angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass für den E-Scooter keine Betriebserlaubnis vorhanden ist und keine Versicherung besteht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Norden

Ein 19-jähriger Mann aus Dornum wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 02:40 Uhr im Evensweg in Norden mit seinem VW Up durch eine Streifenbesatzung der Polizei Norden kontrolliert. Aufgrund von Atemalkoholgeruch wurde ein Alcotest mit positivem Ergebnis durchgeführt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund

In der Zeit von Donnerstag, 14.11.2019, 21 Uhr bis Freitag, 15.11.2019, 02:30 Uhr, wurde in eine Anwalts- und Notarkanzlei an der Wallstraße in Wittmund eingebrochen. Die derzeit unbekannten Täter verursachten einen erheblichen Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen. Telefon: 04462-9110.

Wittmund

Am Freitagabend zwischen 17:45 Uhr und 22:00 Uhr wurde ein PKW in der Bromberger Straße in Wittmund, durch bislang unbekannte Täter, beschädigt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Wittmund unter der Telefonnummer 04462-9110 zu melden.

Esens

In Esens an der Neustädter Straße wurde in der Nacht zu Sonntag, 16./17.11., ein Werbeschild aus der Verankerung herausgerissen, verbogen und anschließend auf einem Grünstreifen abgelegt. Im Nahbereich konnten zwei tatverdächtige Personen festgestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet