Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Lange Schlangen am Fähranleger

Veröffentlicht von am 11. Mai 2020

Werbung

Am Borkum-Anleger in Emden gab es zum Start in die Lockerungen der Zugangsbeschränkung lange Schlangen. „Wie erwartet, war viel los. Man merkt die Lockerungen deutlich“, sagt Corina Habben, Pressesprecherin der Reederei AG Ems.

Die AG Ems betont aber, dass die Abwicklung nach Vorschrift laufe.

Es ist vorgesehen, dass die Schiffe maximal mit halber Personen-Kapazität gebucht werden. Weiterhin wurden zur bestmöglichen Einhaltung von Hygiene-Maßnahmen in Corona-Zeiten ein Einbahnstraßen-System zur Vermeidung von Begegnungsverkehren im Fährhaus eingerichtet, Abstandsmarkierungen auf den Böden bis zum Schiff angebracht, zusätzlich Desinfektionsmittel-Spender bereitgestellt, vorsorglich zur Einhaltung der Maskenpflicht auch Masken zum Erwerb im Angebot sowie die Selbstbedienungs-Gastronomie auf eine vereinfachte Reisenden-Versorgung mit Ausgabe umgestellt.

Auf Borkum erfolgt der Verkehr bei wieder höherem Aufkommen prioritär mit der Inselbahn. Damit kann die Situation deutlich besser als ein vergleichbares Angebot auf dem Festland (ÖPNV) durchgeführt werden.

Es sind bereits schon jetzt mehr Fahrten vorgesehen, und der Fahrplan ist bereits heute ausgeweitet worden (zusätzliche Abfahrt um 10 Uhr ab Emden) und es werden bedarfsweise diese Woche zusätzlich weitere Fähren für Fracht- und Personenverkehr eingesetzt.

Die AG-Ems bemüht sich nach Kräften, trotz der aktuellen Herausforderungen gelassen zu bleiben.
„Zurzeit beschäftigen uns tausende Stornierungen, neue Buchungen über das ganze Jahr und das bei sich wöchentlich ändernden Verordnungen“, sagt Corina Habben. Die sichtbar langen Schlangen, die auf diversen Bildern auch in den sozialen Medien veröffentlicht wurden, sind damit zu erklären, dass die Anstehenden einen größeren Abstand zueinander halten müssen.

Polizei und Ordnungsamt wurden informiert

Werbung

Aufgrund der Erfahrungen die man nun vor Ort gemacht hat soll nun aber per Allgemeinverfügung der Fährverkehr geregelt werden.


Unsere Unterstützer


Kategorisiert unter