Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Ich find’s Scheiße!!

Veröffentlicht von am 3. März 2021

Werbung

Und genau das ist es ja wohl auch. Deswegen möchte ich es mal konkret beim Namen nennen und kein Synonym verwenden, nichts verpixeln, es soll nicht *piiiep* machen weil es sich hier um ein unschönes Wort handelt, ich möchte nicht mit x-en arbeiten, um die unangenehme Wucht dieses Wortes abzumildern, ebenso möchte ich keinen grinsenden, braunen Smiley verwenden, weil mir im Augenblick gar nicht nach „freundlich“ ist.

Werbung

Warum? Heute Morgen war ich unterwegs in der Stadt, um etwas zu erledigen. Und mir war seit langem einmal wieder aufgefallen, wie viele Hundehaufen dort mittenmang herumliegen. Du liebe Zeit! An der Optik so mancher Hinterlassenschaft war deutlich zu erkennen, daß bereits mindestens ein Fußgänger hineingetappt war in die diversen Tretminen. Ein echtes Ärgernis sowie eine Ordnungswidrigkeit, für die man sich durchaus ein Bußgeld einhandeln kann (in Niedersachsen immerhin zwischen 50 und 100 Euro, aber der Betrag ist ja möglicherweise einfach zu gering…)! Und falls tatsächlich noch irgendwer der Meinung ist, dieses Verhalten legitimiert sich durch ordnungsgemäße Zahlung der entsprechenden Hundesteuer: Komplette Fehlanzeige!!

Hundekot ist einzusammeln und zu entsorgen. Vielerorts hängen entsprechende Spender mit dafür vorgesehenen Tüten. Und nein, lieber Hundefreund, man hat keinen Anspruch darauf! Verlasse Dich nicht darauf, nimm Dir selber vorsorglich welche von zu Hause mit. Und: da wären wir auch schon beim nächsten Punkt: der ordnungsgemäß befüllte und verschlossene Beutel ist Abfall im Sinne des Abfallgesetzes und gehört in den Mülleimer. IN den Mülleimer! Nicht davor, nicht dahinter, nicht zwischen zwei Mülleimer, nein, tatsächlich HINEIN.

Es ärgert mich maßlos, daß ich heute morgen beinahe wieder selber in ein mitten auf dem Gehweg platziertes Exemplar hineingetreten wäre. Und bevor nun gleich ein Shit-Storm beginnt: mir ist absolut klar, daß sich viele Hundebesitzer um Entfernung der Haufen bemühen! Das ist nicht das Problem und da braucht sich auch niemand auf den Schlips (seien Sie froh, daß es nur der ist, es könnte ja auch ein Haufen sein…) getreten zu fühlen! Aber: die Beweise, daß es eben nicht alle so handhaben liegen überall in der Stadt herum! Und sorgen dafür, daß man stur die Blickrichtung abwärts halten muß, anstatt sich an der Landschaft zu erfreuen, denn mein Schuh könnte der nächste sein…!

(Bildmaterial: Symbolbild, Pixabay, Thomas Wolter)

Kategorisiert unter

Weitere Artikel