Borkum Radio

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Eskimo Callboy – Hypa Hypa

Geschrieben von am 21. Mai 2021

Werbung

Wer hätte gedacht, dass sechs Jungs aus Castrop-Rauxel die Musikwelt auf den Kopf stellen könnten? Eskimo Callboy sammelten mit ihrem Song „Hypa Hypa“ bereits über 20 Millionen Streams bei Spotify, über 12 Millionen Views auf YouTube und veröffentlichen heute den Gestört aber GeiL Remix ihrer Hitsingle, der ein eingängiger Dance-Track geworden ist, der hoffentlich ihren Weg in Eure Playlisten finden wird.

Ohren auf – Musik rein

Eskimo Callboy – Hypa Hypa

Das Duo, dass sein Gespür für Hits und erfolgreiche Kooperationen (Lea, Wincent Weiss, Adel Tawil) schon oft genug beweisen konnte, integrierte hauptsächlich die Hook und verfeinerte den Song mit einer Mischung aus Dance- und Pop-Elementen, die den aktuellen Zeitgeist treffen.

Damit nicht genug, erscheint heute auch ihre gesamte EP „MMXX“ in der „Hypa Hypa Edition„. Neben sechs originalen Eskimo Callboy Tracks, gibt es sieben Alternativ-Fassungen ihrer Single „Hypa Hypa“ von diversen Künstlern, wie The BossHoss, Sasha, 257ers, We Butter The Bread With Butter und Saltatio Mortis.

Werbung

Die Veröffentlichung der „MMXX“-EP im letzten Jahr war nicht weniger als ein Meilenstein in der Karriere von ESKIMO CALLBOY. Nicht nur, dass es die erste Veröffentlichung mit ihrem neuen Sänger Nico Sallach war, die ihre charakteristische unbeschwerte Energie zurückbrachte, sondern der Song „Hypa Hypa“ markierte den bisher größten Erfolg der Band. 

Bei seiner Veröffentlichung explodierte „Hypa Hypa“ förmlich: Er stieg direkt auf Platz 2 der YouTube Trends ein und hat bis heute bereits 21 Millionen Audio-Streams sowie 12 Millionen Klicks auf YouTube erzielt. Ermutigt durch das überragende Feedback veröffentlichen ESKIMO CALLBOY „MMXX“ als spezielle „Hypa Hypa Edition“ am 21. Mai 2021.

Nico kommentiert: „Nachdem wir ein paar lustige alternative „Hypa Hypa“-Versionen auf TikTok gepostet hatten, gab es so viele Leute, die eine Vollversion wollten oder vorschlugen, den Song in verschiedenen Genres aufzunehmen… also haben wir es getan! Es hat so viel Spaß gemacht, mit allen zu arbeiten… Danke!“ Die Neuauflage enthält die Originalsongs der EP, aber auch sieben alternative Versionen von „Hypa Hypa“ von verschiedenen Künstlern wie den Rock-Country-Legenden The BossHoss, dem deutschen Popstar Sasha, der Rap-Crew 257ers, den Mittelalter-Metal-Helden Saltatio Mortis, dem YouTuber Axel One, der Metalcore-Institution We Butter The Bread With Butter und einem Remix des DJ-Duos Gestört aber GeiL.

Werbung
Werbung

Mehr Informationen

Kategorisiert unter