Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Aktueller Titel

Titel

Artist

Background

Einmal Norwegen und zurück

Veröffentlicht von am 25. Januar 2022

Werbung

Mit der Kreuzfahrtfähre ab dem niederländischen Eemshaven nach Kristiansand in Norwegen.

Die Holland Norway Lines führt eine Kreuzfahrt-Fährlinie für Passagiere und Fahrzeuge ab Eemshaven ein. Eine modern ausgestattete Kreuzfahrtfähre verbindet die Niederlande zwischen Eemshaven und Kristiansand in Südnorwegen und ermöglicht eine bequeme Überfahrt. Die erste Überfahrt findet am 7. April 2022 statt.

Die Initiatoren der Holland Norway Lines (HNL) sind erfahrene Partner in der Logistik und Schifffahrts Industrie. Bart Cunnen (CEO) und Patrick America (CFO) – beide Anteilseigner von HNL – begannen mit der Planung vor mehr als einem Jahr und in der Zwischenzeit haben sie sich mit einer Gruppe von erfahrenen Managern und Gesellschaftern aus der Industrie zusammengetan. Die Initiative basiert auf einer gründlichem Markt Forschung in Norwegen sowie den Niederlanden.

Eemshaven, das Tor nach Europa

Die Route bietet für Norwegen neue Möglichkeiten, die Niederlande und Europa leichter und bequemer zu erreichen. Ob Groningen, Amsterdam, Paris, Berlin oder London. Ab Eemshaven ist man innerhalb von 8 Stunden in den großen Metropolen angekommen.

Kristiansand, das Tor nach Norwegen

Schnell und günstig von Eemshaven nach Kristiansand in Norwegen. Erkundet traditionelle Holzhäuser, die neugotische Domkirche, die Rundbaufestung oder nutzt Kristiansand als Startpunkt für weitere Ziele in Norwegen. Bergen, Oslo oder Stockholm ist innerhalb von 9 Stunden mit dem PKW zu erreichen.


Die HNL (Holland Norway Lines) verbindet beide Regionen und treibt ihre Vision, die Gründung einer „zero emission“ Fährverbindung zwischen den Niederlanden und Skandinavien voran, und prägt dadurch auch den nachhaltigen Tourismus.

Werbung

Cas König, CEO der Groningen Seaports, freut sich sehr über die Initiative von Holland Norway Lines. „Diese zweite permanente Fährverbindung in Eemshaven ist eine willkommene Erweiterung unseres Hafens. Wir freuen uns auf die erste Überfahrt im April.“ Dazu entsteht auf einer Fläche von 6-8 ha im Hafengebiet ein spezieller RoRo-Kai mit Bürokomplex für die Mitarbeiter, die sich um den reibungslosen Betriebsablauf kümmern. 50 neue Arbeitsstellen wird die HNL mit diesem Projekt schaffen. Anvisiert für die Zukunft sind bis zu 100 neue Arbeitsplätze.

Das Kreuzfahrtfährschiff „MS Romantika“

Das Kreuzfahrtfährschiff „MS Romantika“, das auf der Route Eemshaven-Kristiansand fahren wird, ist mit nachhaltigen Techniken und Systemen ausgerüstet und für über eine Million Euro saniert worden. Im Jahr 2002 erbaut, 193,8 Meter lang, 29 Meter breit und bietet in 727 Kabinen Platz für 2500 Personen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 22 Knoten. Somit kann das Schiff nicht nur Passagiere, sondern auf 1.030 Lademetern auch PKWs befördern (einschließlich Wohnmobile/Wohnwagen) und Lastwagen.

Dreimal wöchentlich legt die MS Romantika in Eemshaven um 15:00 Uhr ab und kommt – nach einer gemütlichen Nacht an Bord – um 9:00 Uhr in Kristiansand an. Die Rückfahrmöglichkeiten ab Kristiansand zurück in die Niederlande sind ebenfalls 3 Mal pro Woche. Für das kulinarische Wohl bietet die MS Romantika zwei À-la-carte-Restaurants, ein Buffet-Restaurant, ein Café und ein Fastfood-Lokal an. Auch die kleinen Gäste kommen nicht zu kurz. Ein spezielles Spielzimmer lässt die Kinderherzen höher schlagen und die Überfahrt im Nu vergehen. Auch für die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten. Auf dem Schiff sind der Showpalast, zwei Bars, ein Casino, eine Boutique , ein Duty-free Shop oder eine Sauna zu finden.

Auch für Unternehmen bietet die HNL Möglichkeiten an. Dazu zählen schnelle und sichere Frachttransporte zwischen den Niederlanden und Norwegen oder die Nutzung des Konferenzzentrum auf Deck 9 an Bord des Schiffes.

Die Fahrkarten für die 18 Stunden dauernde Überfahrt nach Norwegen bekommt man ab 75,00 Euro pro Person. Das Buchungsportal ist ist leicht zu bedienen. Einzutragen ist das Reisedatum die Personenanzahl und Wunsch eine hinzu buchbare Kabine ab 75,00 Euro. >> Hier geht es zum Buchungsportal.


Weitere Informationen

  • Multivan Windsurf Cup auf Borkum ohne sportliches Ergebnis­­­­­
    Nach vier Tagen ging auf Borkum der Multivan Windsurf Cup zu Ende. Insgesamt hatte die Regatta mit schwachem Wind und starker Strömung zu kämpfen. Es konnte zwar an zwei der vier Veranstaltungstagen gesurft werden. Allerdings erlaubten die schwierigen Bedingungen die Durchführung des […]
  • Multivan Windsurf Cup noch bis Sonntag auf Borkum
    Vom 16. bis zum 19. Juni gastiert der Multivan Windsurf Cup auf der Nordseeinsel Borkum. Das Programm für heute und morgen an der Strandpromenade am Nordsee Aquarium: Samstag, 18.06.2022 10:00 – 18:00 Uhr       Wettkämpfe10:00 Uhr         […]
  • Seenotretter Tagung in Kühlungsborn
    Ingo Kramer zum neuen Vorsitzenden der DGzRS gewählt Gerhard Harder nach erfolgreicher Amtszeit verabschiedet Auf der turnusgemäßen zweijährlichen Tagung der Seenotretter haben die Mitglieder ihres beschlussfassenden Gremiums Ingo Kramer (69) am Samstag, 11. Juni 2022, zum neuen Vorsitzer gewählt. Kramer gehört seit […]
  • Auswilderung der Katzenhaie aus dem Nordsee Aquarium Borkum
    Borkum – Heute war ein besonderer Tag! Wir hatten vor einiger Zeit die Patenschaft für einen Katzenhai aus dem Nordsee Aquarium übernommen und heute war, zumindest für „unseren“ Hai und ein paar seiner Artgenossen, der große Tag. Etwa zehn Tiere wurden um […]
  • Borkums Südstrand erneut zum „Schönsten Strand Deutschlands“ gewählt
    Borkums Südstrand erneut zum „Schönsten Strand Deutschlands“ gewählt laut einer Umfrage bei Travelbook. Borkum hat schon wieder den schönsten Strand Deutschlands. Dies ist das Ergebnis aus den Umfragen des Online-Reiseportals Travelbook.Der Borkumer Südstrand überzeugte die Travelbook-Nutzer und wählten diesen vor Zingst, Sylt […]
  • Seenotretter befreien Segler aus lebensbedrohlicher Lage
    Seinen Nordseetörn über das Pfingstwochenende hat sich ein Segler aus Österreich sicherlich anders vorgestellt: Am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, geriet er in der Brandungszone vor der Insel Juist in eine lebensgefährliche Situation, aus der ihn erst die Seenotretter der Station Borkum befreien […]
Kategorisiert unter