Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

 

Schiffe und Strandläufer weiterhin im Einsatz

Die Schiffe MELLUM, NEUWERK und GUSTAV MEYER sind weiterhin im Einsatz.

In den vergangenen Tagen konnten die Schiffe mehrere Objekte unter Wasser feststellen. Ob es sich dabei um Container oder Containerteile handelt, überprüft die ATAIR.
Bisher konnten 26 Container oder Containerteile bestätigt werden. Die ATAIR musste die Suche heute wetterbedingt unterbrechen.

Die GUSTAV MEYER hat den Auftrag Treibgut aufzunehmen. Auf den Inseln und an Land konnten bisher rund 150m³ Strandgut eingesammelt werden, davon rund 130m³ auf Borkum, 10m³ auf Juist und 8m³ in Norden. Auf Norderney wurden nur geringe Mengen gefunden.

Zum Wochenende wird mit einer erneuten Wetterverschlechterung gerechnet. Es sind Sturmböen bis zu neun Beaufort und Wellenhöhen bis zu 5,5m angekündigt. Die Nationalparkverwaltung Wattenmeer, Mitarbeiter der Gemeinde Borkum und Greenpeace werden am Wochenende die Strände auf Anlandungen überprüfen. Zum Wochenende soll das Spezialschiff ATLANTIC TONJER in der Emsmündung eintreffen. Das Schiff gehört zum Bergungsunternehmen, das von der Reederei MSC beauftragt wurde. Es soll mit der Bergung von Containern in der Ems beginnen. Zusätzlich ist die TENDER 1 für Vorerkundungen zur Bergung im Einsatzgebiet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben