Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

 

Borkums Gerichte-Borkums Geschichte

von Peter Sikoll

Wenn die Tage dunkler und kälter werden, ist es Zeit für ein gutes Buch.

Das neue Buch des Autoren-Duos Peter de Buhr und Frieder Grävemeyer: „Das Todesjahr: Interview mit einem Überlebenden“ verspricht wieder Spannung bis zur letzten Seite.
Noch besser ist es, sich dieses aber vorlesen zu lassen und dabei noch unbekannte und spannende Geschichten zu erfahren.

Das konnten wir heute erleben, bei einem der ersten Highlights zum 12. kulinarischen Herbst.
Auf dem Weg zum Veranstaltungsort spaziert man am geschichtsträchtigen Feuerschiff vorbei  mit Blick auf die Hafenanlagen und Schiffe.

In der urigen Hafenkneipe Mackie Messer, dem Domizil von Peter de Buhr, seines Zeichens Wattführer auf der Insel Borkum, konnten wir beim Betreten schon eine kleine Zeitreise unternehmen.
Umgeben von zahlreichen Bildern und Requisiten vergangener Zeiten haben wir es uns gemütlich gemacht, während der Bollerofen für eine wohlige Wärme sorgte und Peter de Buhr und  Frieder Grävemeyer für kühle Getränke sorgten.
Zahlreiche Gäste hatten sich bereits eingefunden und warteten gespannt auf den Beginn des Abends.




Eine Lesung vom Autoren Duo – das verspricht viele Informationen die auch nicht unbedingt im Buch stehen.
Das Todesjahr: das neue Buch vom Autoren Duo entführt uns in das Jahr 1777 und beschreibt auf fesselnde Weise die Gefahren der Seefahrt und des Walfangs.
Bücher über den Walfang gibt es schon zur Genüge und die beiden Autoren wollten in ihrem Buch neue Akzente setzen.
Der berühmte Borkumer Kapitän Roelof Gerritz Meyer, 1710 geboren, erzählt in diesem Buch als Interviewgast seine Erlebnisse aus diesem Katastrophen Jahr, in dem 14 Schiffe  im Nordmeer vom Packeis zerstört wurden.
Der Überlebenskampf der Offiziere und Matrosen, die Geschichten und Fakten rund um das Todesjahr könnt ihr in dem neuen Buch des Autoren-Duos Peter de Buhr und Frieder Grävemeyer: „Das Todesjahr: Interview mit einem Überlebenden“ nachlesen.


Mit viel Spaß und Freude sowie interessanten Informationen haben die beiden diese Lesung zu einem spannenden Event gemacht.

Wer diese Lesung nun verpasst hat, dem sei gesagt, es gibt eine Wiederholung am 4.11.2018 um 19.30 Uhr.

Wir wünschen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Link zu Amazon: „Das Todesjahr: Interview mit einem Überlebenden“

Zurück