Radio IRaBo

Ohren auf - Musik rein

Current track

Title

Artist

Background

10 Jahre Ems Maritime Offshore

Written by on 3. Juni 2020

Ein Offshore-Pionier in der Nordsee

Als die Ems Maritime Offshore GmbH (kurz EMO) vor zehn Jahren als ein Tochterunternehmen der Emder AG „EMS“-Gruppe gegründet wurde, blickte Geschäftsführer Knut Gerdes bereits auf mehrere Jahre Erfahrung zurück. Angefangen hatte alles mit ersten Windparkprojekten in der Nordsee. Knut Gerdes faszinierte die Thematik und er erhielt den Auftrag sich mit dem neuen Tätigkeitsfeld zu beschäftigen. Gerdes erinnert sich: „Es wurden damals Gespräche geführt mit den Pionieren dieser Branche, die meist aus kleinen Projektentwicklerbüros bestanden.“ Letztlich hat es aber noch Jahre gedauert, bis die ersten Projekte realisiert wurden und auch konkrete maritime Dienstleistungen nachgefragt wurden. „Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir von Anfang an dabei waren“, sagt Gerdes. So manche Sitzung sei mit den Kunden gefachsimpelt worden, da man ja Neuland betrat und auch die Kunden auf kaum nennenswerte Erfahrungen zurückgreifen konnten. Die wenigen Offshore-Windparks, die bereits existierten waren nicht unter den Bedingungen gebaut worden, wie sie in der Nord- und Ostsee weit vor der Küste herrschen. Es gab keine Standards für die Windenergieanlagen auf See, noch wusste man, wie der Strom an Land gebracht werden sollte. Auch für Schiffe gab es noch keine anwendbaren Vorschriften im Hinblick auf ein Boatlanding.

Als die Dienstleistungen dann konkret nachgefragt wurden, wurde der Geschäftszweig aus der AG „EMS“ ausgegliedert und die Ems Maritime Offshore GmbH gegründet. Seither werden umfangreiche maritime Dienstleistungen für Offshore-Windparks entwickelt und umgesetzt. Neben den Aktivitäten einer zertifizierten Reederei, werden durch die EMO auch Hafendienstleistungen in verschiedenen Servicehäfen in der Nähe der Windparkcluster erbracht. Dazu gehören die Bereitstellung von Büro-, Lager- und Außenlagerkapazitäten sowie von Stellplätzen und Liegeplätzen für Serviceschiffe. Die maritime Koordinierung, die die Steuerung aller logistischen Prozesse und die maritime Seeraumbeobachtung übernimmt, wird durch die hauseigene Leitstelle VENTUSmarine durchgeführt. „Wir freuen uns, dass wir uns in diesem anspruchsvollen Geschäft als verlässlicher Partner für unsere Kunden positionieren konnten“, kommentiert AG „EMS“-Vorstand Dr. Bernhard Brons.

Heute bereedert die EMO sechs eigene Spezial-Katamarane und beschäftigt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit den Standorten von Büsum und Cuxhaven bis nach Emden und weiter nach Eemshaven/NL sowie auf Borkum und Helgoland ist man da, wo die Kunden die maritimen Dienstleistungen benötigen.

Tagged as

Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Continue reading